Die strafrechtliche Verantwortung der juristischen Person: Rechtsvergleichende Überlegungen zwischen Finnland und Estland

Author:Raimo Lahti
Pages:59-63
 
FREE EXCERPT
59
JURIDICA INTERNATIONAL 28/2019
Raimo Lahti
Professor emeritus
Universität Helsinki
Die strafrechtliche
Verantwortung
der juristischen Person:
Rechtsvergleichende Überlegungen
zwischen Finnland und Estland
1. Einleitung
Der Jubilar Jaan Sootak hat das Thema über die strafrechtliche Verantwortung der juristischen Person
vielmals in seiner wissenschaftlichen Produktion behandelt.*1 Weil diese Form der strafrechtlichen Ver-
antwortung sowohl in Finnland als auch in Estland relativ neu ist, ist es nützlich rechtsvergleichende
Gesichtspunkte darüber darzulegen, in welchen Hinsichten die Gesetzgebungslösungen und Gerichtspraxis
in diesen zwei Ländern Ähnlichkeiten und Verschiedenheiten aufweisen. Ich werde in der vergleichenden
Darstellung meine neuen Artikel betre end die einschlägige nnische Regelung benutzen.*2
Der Aufsatz von Priit Pikamäe und Jaan Sootak „Die schuldhafte strafrechtliche Verantwortung der
juristischen Person“ wird als ein Referenztext in solcher Weise gebraucht, dass die wichtigsten prinzipiellen
und praktischen Fragen der Thematik in entsprechender Weise wie in ihrem Aufsatz aus komparativem
Gesichtswinkel erörtert werden. Die Hinweise auf die Strafgesetze Finnlands und Estlands und die Zitie-
rungen der Gesetze stützen sich auf die Übersetzungen dieser Strafgesetze.*3
Siehe insbesondere J. Sootak, E. Elkind, The concept of corporate criminal responsibility and its further developments in
the Estonian case law. – Rikosoikeudellisia kirjoituksia VIII Raimo Lahdelle .. omistettu. Helsinki: Suomalainen
Lakimiesyhdistys , S. ; P. Pikamäe, J. Sootak, Die schuldhafte strafrechtliche Verantwortung der juristischen
Person. Theoretische Grundlagen und estnisches Gerichtspraxis. – Juridica International  (XIX), S. . – DOI:
https://doi.org/./issn-.
R. Lahti, Über die strafrechtliche Verantwortung der juristischen Person und die Organ- und Vertreterhaftung in Finnland. –
Rechtsstaatliches Strafen. Festschrift für Keiichi Yamanaka. Berlin: Duncker & Humblot, Berlin , -. – DOI:
https://doi.org/./---- (auch im Aufsatzsammlung R. Lahti, Zur Kriminal- und Strafrechtspolitik des
. Jahrhunderts. Berlin: de Gruyter , S. . – DOI: https://doi.org/./); R. Lahti, Finnish
Report on Individual Liability for Business Involvement in International Crimes. Revue Internationale de Droit Pénal 
(:), p. .
Betre end die nnische Regelung siehe auch D. Frände, Strafbarkeit juristischer Personen aus nnischer Sicht. –
H.-J. Hirsch (Hrsg.), Krise des Strafrechts und der Kriminalwissenchaften? Berlin: Duncker & Humblot , S. ;
M. Tolvanen, Trust, Business Ethics and Crime Prevention – Corporate Criminal Liability in Finland, – Fudan Law Journal
/, S. ; A. Alvesalo-Kuusi, L. Lähteenmäki, Legislating for corporate criminal liability in Finland: -year long
debate revisited. – Journal of Scandinavian Studies in Criminology and Crime Prevention  (:), S. . – DOI:
https://doi.org/./...
Die englischsprachigen Übersetzungen sind zugänglich im Internet: betre end das nnische Strafgesetz (fStGB; mit Ände-
rungen bis ) siehe: www. nlex. /laki/kaannokset//en_.pdf und betre end das estnische
https://doi.org/10.12697/JI.2019.28.07

To continue reading

REQUEST YOUR TRIAL